Warum man (möglicherweise) keinen 5G Router haben möchte

CES ist bereits im Gange du D-Links hat sie bereits angekündigt, den neuen 5G Router. Auch wenn 5G sich vielleicht großartig anhört, passt es möglicherweise doch nicht für deine Gegend. Also sollte man vielleicht noch Vorsichtig mit dem Kauf sein.

Es ist ein 5G Modem und ein Router

Bei dem D-Link 5G Enhanced Gateway (was für ein Name!) handelt es sich um ein Zellularmodem, welches zufällig auch Wi-Fi fähig ist. Es ist kein Standard Wi-Fi Router. Man kann es sich wie ein starker mobiler Hotspot vorstellen, der eben doch nicht mobil ist. Das kann man mit einem Träger verbinden (wie Verzion oder At&T falls es erlaubt ist), und dann übertragt man das Internet zu Hause.

Man kann dies allerdings nur so anwenden, wenn man 5G Internet in dem Gebiet hat.

Leider ist der Name des Wi-Fis und die Zellularprotokolle sehr ähnlich und verwirrend. Die Wi-Fi Allianz versucht dies zu verbessern mittels einem einfachen Namensplan. Aber während es lang dauern wird und schwer wird herauszufinden, welches Wi-Fi Protokoll besser ist, hilft es in der Zwischenzeit nicht den Unterschied von Wi-Fi 5 und 5G herauszufinden.

Es ist nicht nur ein reiner 5GHz Wi-Fi Router

Mit so einem ähnlichen Namen gibt es schon mal’ Verwirrung. 5G hat einen Zellularservice wie auch ein Handy verwendet. Und bei 5GHz geht es um das Drahtlose Spektrum, welches ein Wi-Fi Router verwenden kann. Man kann allerdings keinen bereits existierenden Wi-Fi Router verwenden um ihn an 5G zu verbinden. Ebenfalls kannst du das Gerät nicht an das bereits existierenden Internet deines derzeitigen Anbieters anstecken und Wi-Fi ausstrahlen. Außerdem braucht man 5G Internetservice in der Gegend um davon überhaupt Gebrauch zu machen.

5G ist eventuell für dich noch nicht verfügbar

Sobald 5G verfügbar wird, könnte das schon toll aussehen. Das Theoretische Limit des 5G Internetservices liegt bei 10 Gbps (Gigabytes pro Sekunde). Im Moment, liegt das Limit der meisten FIOS und Kabel Anbietern bei 1 Gbps. Das ist ein unglaublicher Sprung an Geschwindigkeit. Dazu kommt, dass es möglicherweise Kostens einsparender ist in ruralen Gebieten 5G zu verbreiten, als FIOS oder Kabel zu verlegen.

Es ist durchaus möglich, dass 5G allgegenwärtig wird in Gegenden, in denen high- Speed Internet derzeit noch unbekannt ist. Eines Tages. Aber bis dahin vergehen noch einige Jahre. Die Tatsachen findet man in folgender Zeitungsausgabe:

“ Mit einem größeren Spektrum und neuen Applikationen, wird 5G mehr Wettbewerb auf dem Broadband Mark bringen in den nächsten Jahren…”

Die Chancen stehen also eher schlecht ein 5G Modem heute zu kaufen und zu erwarten, dass es in wenigen Jahren alle Anforderungen erfüllt.

5G Service kommt möglicherweise mit einem Router

Man sollte sich besser nicht bemühen diese Hardware zu finden. Im Moment ist es unklar, ob D-Link dieses Gerät überhaupt direkt an das Volk verkaufen wird. Auch wenn D-Link das Gerät an Verbraucher verkauft, heißt es noch lange nicht, dass die Internetanbieter ihr Internet dafür zur Verfügung stellen. Momentan bietet Verizon einen Samsung 5G Router für alle, die diesen Service auch beanspruchen. Und da der zelluläre Service nicht nur Wi-Fi ist, sondern viel mehr, werden die Träger selbst die Kontrolle darüber haben, ob es sich verbinden lässt.

Ein 5G Modem könnte schon Sinn machen. Wenn man 5G in der eigenen Gegend hat, wird es dir erlaubt Internet zu verbreiten, um auch andere Geräte zu verbinden, die keine zellulären Service haben. (Wie beispielsweise Laptops) Die verbundenen Geräte profitieren dann von der schnellen Internetverbindung und man müsste keinen extra Laptop kaufen, der sich mit dem Modem verbinden lässt.

Ein anderer Vorteil des Kaufs sind die versprochenen Mesh Kapazitäten. Aber wenn man bereits Mesh verwendet, oder es nicht von D-Link kaufen möchte, dann hilft dieser Service wohl nicht. Im Moment kommunizieren Mesh Geräte von unterschiedlichen Anbietern nicht. Die Wi-Fi Allianz hat allerdings einen Mesh Standard genau dafür herausgebracht, aber die meisten Router Anbieter, haben es noch nicht eingebaut und D-Link hat dies ebenfalls noch nicht angekündigt.

Neue Technologie ist aufregend. Und das damit verbundene Versprechen der schnelleren Internetverbindung, auch in ruralen Gegenden bringt Aufmerksamkeit mit sich. Aber genau wie alle neuen Technologien, ist es das beste einfach abzuwarten und die Details später selbst auszuprobieren.