„Rocket League“ unterstützt cross-play auf jeder Konsole, sogar der PS4

Nutzer der Playstation 4, Nintendo Switch, Xbox One und PC können sich ein Kopf an Kopf Rennen bieten.

Sony hat heute bekannt gegeben, dass Rocket League nun an dem PlayStation Cross-Play Angebot teilnummt, was bedeutet, dass das berühmte Spiel nun volle Cross-Play funktionen hat. Spieler mit der PS4, Xbox One, Nintendo Switch und Steam PC können jetzt eine Gruppe bilden, oder gegeneinander in allen online Wettkämpfen spielen, egal ober normal oder konkurrenz Modus.

Wenn du mit einer PS4 spielst, kannst du den Cross-platform Modus einstellen, indem du auf das Hauptmenü des Spiels gehst, Optionen auswählst, das Gameplay Fenster öffnest und die Option auswählst, die Cross-Platform lautet. Dies sollte dann als Standard eingestellt bleiben, aber man soltle dies trotzdem noch einmal kontrollieren, damit man später einfach online gehen  und gegen andere Spieler auf Plattformen interagieren kann. 

Während du gegen andere Nutzer egal auf welcher Plattform spielen kannst, kannst du keine Gruppen bilden in einem Spiel. Rocket League Entwickler Psyonix sagte, dass diese Funktion aber mit dem ersten großen Update dieses Jahres kommen wird. Aber für jetzt kannst du immerhin mit deinen Freunden gemeinsam spielen, wenn du Private Gruppen erstellst und diese einlädst.

Früher hat Sony sich im Cross-Play nicht beteiligt, nur PS4 und PC wurden verbunden. Aber später im letzten Jahr, veröffentlichte Psyonix die volle und fertige Version der Cross-Platform, doch Sony hat sich dagegen ausgesprochen  und verhinderte die Entwicklung. Die Firma war ebenfalls einschränkend mit dem Spiel Fortnite, aber gab dann auf und modifizierte es mit der Cross-Platform Weise.