Bereitet euch vor für Wi-Fi 6: Zertifizierung Startet mit Q3 2019

Die Wi-Fi Allianz kündigte Wi-Fi 6 bereits im Oktober an. Heute gibt es die Details vom Wi-Fi 6 Zertifizierungsprozess, welche im dritten Quartal 2019 ins Leben gerufen werden. Man kann viele neue Wi-Fi 6 Geräte später dieses Jahres erwarten.

Einige Hersteller veröffentlichten und warben bereits für Router und andere Geräte, die Wi-Fi 6 unterstützen, obwohl sie noch nicht Wi-Fi 6 zertifiziert sind. Das Zertifizierungsprogramm versichert Geräten, dass sie kompatibel sind und spezielle neue Fähigkeiten haben. Die Wi-Fi Allianz verriet uns, dass Händler ihre Produkte, die anscheinend schon Wi-Fi 6 kompatibel sind zertifizieren müssen, wenn das Programm gestartet wurde.

Wi-Fi 6 inkludiert eine Auswahl an Technologien, aber manche sind unausweichlich zu zertifizieren. Geräte müssen außerdem WPA3 Verschlüsselung unterstützen um erweiterte Sicherheit und Zertifizierung zu erlangen. Sie müssen außerdem spezielle Fähigkeiten unterstützen, was auch OFDMA, MU-MIMO, beamforming, 1024-QAM und target wake time (TMT) unterstützen. Zusammen mit diesen neuen Fähigkeiten entsteht ein effizienteres Netzwerk mit niedrigerer Gebundenheit. Das neue System verbessert Geschwindigkeit vieler Geräte und bessere Batterieleistung.

Aber man muss nicht alles über diese technischen Ausdrücke wissen. Das ist nämlich auch der Gedanke von der neuen Namensgebung: Wi-Fi 6, welcher der einfachere Name für 802 11axist. Bis jetzt gab es Wi-Fi Standardnamen, sowie 802. 11n, 802. 11g und 802. 11ac. Kann dieses Namen irgendjemand in die richtige Reihenfolge setzen? (Tipp: Nein, es ist nicht alphabetisch)

Die richtige Reihenfolge für Wi-Fi Standardnamen von den ältesten bis hin zu den neuesten Namen ist 802. 11b, 802. 11a, 802. 11ac und 802. 11ax. Aber keine Sorge, wenn man sich nicht alle Namen merken kann, denn die Wi-Fi Allianz fand heraus, dass nur 5% der befragten Menschen diese Standardnamen in die richtige Reihenfolge ordnen konnten.

Also, vergesst das alles und haltet Ausschau für “Wi-Fi 6 Zertifiziert”. Man muss sich nicht einmal über die WPA3 Zertifizierung Gedanken machen, denn Wi-Fi 6 Produkte müssen WPA3 unterstützen.

Die Zertifizierung mag etwas strikt erscheinen, aber es ist ein Anzeichen dafür, dass diese Geräte wirklich bald am Markt erscheinen. Wir erwarten viele Wi-Fi 6 Neuerscheinungen zu entdecken, bereits Mitte 2019 kann man damit rechnen. Viele Hersteller kündigen bereits unterschiedliche Wi-Fi 6 Geräte an, diese Woche auf CES 2019, von Drahtlosen Routern und Mesh-Netzwerk Lösungen bis hin zu PCs.