Windwos 10 19H1: 7 neue Änderungen und Fähigkeiten kommen mit Microsofts nächstem Update

Microsofts nächstes großes Windows 10 Funktionen Update ist derzeit in Bearbeitung und wir haben bereits eine ziemlich konkrete Idee, was uns die neuen Fähigkeiten und Änderungen bringen, sobald sie im Frühling ausgesendet werden. Der Codename lautet 19H1. Und dieses nächste Windows 10 Fähigkeiten Update verbessert nicht nur bereits existierende Fähigkeiten, sondern fügt eine Hand voll neuer Fähigkeiten hinzu und Optionen für Leistuns-Benutzer.

Nach dem Oktober 2018 Update Fiasko, welches einige unstabile Marrotten und Löcher hatte, schaltete Microsoft einen Gang zurück mit dem 19H1 Update und fokusiert nun mehr auf die Verbesserung von bereits existierenden Funktionen, als auf neue viel zu komplizierte Funktionen. Viele sehen Microsoft als zu langsam im Entwickeln neuer Features, aber es wird auf bereits bestehende Funktionen aufgebaut und dadurch erreicht Microsoft eine bessere OS Erfahrung für alle Nutzer.

Außerdem kann man nicht sagen, dass es gar keine neuen Funktionen oder Änderungen gibt! Darum schauen wir uns die neuesten Top Features an und finden heraus was Windows 10 19H1 mitsich bringt.

Ein brand neuer Licht Modus für Windows

Den Start machen einige ästhetische Änderungen. Microsoft stellt einen brand neuen Licht Modus vor, welcher die normalerweise dunkle Taskansicht, Start Menü, Aktons Center, Touch Tastatur, Popups und dazugehörige Menüs austauscht mit neuem Licht. Das gibt dem ganzen OS ein modernes Gefühl und ist eine erfrischende Änderung, wenn man an die derzeitige Windows 10 Version denkte, welches seit einiger Zeit gleich ist.

Es gab bereits viele Erwartungen, dass Microsoft dunkel und hell Moden einführt und Microsoft beantwortet alle diese Erwartungen mit dem neuen Licht Modus. Nutzer können nun pure Licht Themen erfahren, was beides hat, Applikationen und System Schnittstellen mit Licht, genau wie man auch beim dunklen Modus Apps dunkel schalten konnte, damit es mit der Taskleiste einblendet.

Microsoft verwendet also diesen neuen Lichtmodus als Standard für Windows 10 Home Devices, welche mit Windows 10 19H1 vorinstalliert ankommen. Windows 10 Pro und Enterprise PCVs werden den Dunkelmodus stattdessen als Standard installiert vorfinden, aber alle Editionen werden zur anderen Funktion übergehen können, genauso wie es der Nutzer wünscht.

Ein besseres Standard Layout für den Start

Zusätzlich zum Lichtmodus für Windows 10 updated Windows das Startmenü Layout, um es etwas einfacher zu gestalten. In den letzen Windows Updates, kam das standard Startmenü, dach der ersten Nutzung und Konfiguration des Computers und war laut und ungeordnet mit Titeln, die für die meisten Nutzer äußerst unnötig waren. Der Start mit 19H1 ist ein Standard Layout, welches vereinfacht wurde in nur zwei Gruppen mit jeweils sechs Applikationen in einer Spalte, mit ausschließlich dem Wesentlichen.

Leider, verwendet Microsoft immer noch third-Party Applikationen auf dem PC mittels des standardisierten Microsoft Stores, aber viele ungewoltle Spiele sind jetzt in einem anderen Ortner. Das ist sehr anders, als der alte Standart, das neue standard Menü Layout ist sehr viel mehr Benutzerfreundlich für normale Nutzer und ist nicht ganz so kompliziert, oder überladen.

Flüssigeres Design

Wir bleiben bei den ästhetischen Veränderungen, denn Microsoft fügt neue flüssige Design Sprachen zu Windows 10 19H1. Spezielle Elemente, wie Kontext Menüs und Popups interagieren jetzt wunderbar mit Schatteneffekten, welche ausgezeichnet mit dem neuen Lichtthema erscheinen. Zusätzlich gibt es sogenannte Jump Listen und Kontext Menüs bei Start, Taskleiste und modernen Applikationen, welche Flüssiges Design unterstützen und acryl Effekte enthüllen, welche einen netten ästhetischen schimmer zu vielen Arealenen hinzufügen, welche die moderne Kontext Menü kontrollieren.

Microsoft fügt außerdem diesen acryl Schimemr zum Login Bildschirm hinzu, was alle dinge moderner und klarer erscheinen lassen.

Verbesserte schnelle Aktionen im Aktions Zentrum

Schnelle Aktionen, die sogenannten „Quick Actions“ in Windows 10 bekommen ein Update in 19H1, welches einige Dinge verändert und verbessert, mit drastischen Maßnahmen. Die Nutzer müssen nun nicht mehr in den Einstellungen herumsuchen, um die quick actions anzupassen, stattdessen gibt es jetzt einen Zugang zu einem direkten Aktions Zentrum, welches mit den Quick actions helfen soll.

Zuzüglich zu diesen Veränderungen, hat Microsoft auch die Helligkeit quick action geändert, von einem Knopf zu einem Schiebregler, welcher auch zu den quck actions im Action Center gepinnt werden kann. Nutzer erwarten genau dieses Update schon Jahrelang und fordern es mit jedem Update erneut. Dieses mal unterstützt Microsoft diesen Wunsch endlich mit 19H1.

Windwos Sandbox

Microsoft fügt neue Funktionen zu Windows 10, die sich „Windows Sandbos“ nennen. Jene geben den Nutzern die Möglichkeit ein Virtuelles Beispiel von Windows 10 auzuführen, über der eigentlichen Installation. Das ist durchaus nützlich für Nutzer, die sich über ein Programm nicht im klaren sind, da man das gesammte System in eine Risikoposition stellen könnte. Windows Sandbox ist standartisiert abgeschaltet, aber einmal gestartet, kann man es auf Windows 10 immer verwenden und eine virtuelle Maschine wird gestartet.

Diese Funktion ist nur verwendbar für Windows 10 Pro und Enterprise Editionen, da es eher für Leistungs-Nutzer gedacht ist.

Updating Windows Updates

Windows Updates erhalten einige Verbesserungen im 19H1, um jene Updates weniger nervig zu gestalten. Erstnes, gibt und Microsoft die Möglichkeit Updates auf Pause zu schalten, für zumindest 7 Tage auf dem Windows 10 Home, eine Eigenschaft, welche bis jetzt nur auf dem Windows 10 Pro zur verfügung gestellt war.

Zusätzlich gibt es ein neues Feature names „intelligente aktive Stunden“, welches automatisch Aktive Stunden mitschreibt, so dass die Windows Updates den Nutzer während der Arbeitszeit nicht stören. Beispielsweise schaltest du deine Aktiven Stunden zwischen 8:00 Uhre morgens und 21:00 Uhr, aber eine Nacht arbeitest du nach 21:00 Uhr. Dann schaltet Windows automatisch deine Aktive Stunde auf die neue Uhrezeit um, so dass die Updates nicht während deiner Nutzungszeit installiert werden, sondern dann, wenn du mit deiner Nutzung fertig bist.

Endlich, Microsoft ändert das Windows Update UI gerade so viel, dass viele kofigurierbare Optionen im Vordergrund des Windows Updates laufen. Dinge, wie das pausieren der Updates sind nun direkt auffindbar, ohne sich erst durch vernetzte Einstellungen quälen zu müssen.

Eine neue Office Hub Applikation

Microsoft verbessert die eingebaute Office Applikation auf Windows 10 mit einem neuen Look, welches den neuen Dokumenten und der Office Web Applikation ähnelt. Sie erscheint sehr viel klarer  und macht den Sprung in momentan genutze Dokumente sehr viel einfacher. Darüber hinaus sind auch neue Dokumente sehr einfach zugänglich.

Braucht dein neuer Computer eine Antivirus Software?

Viele von euch haben neue Computer während der Feiertage bekommen und fragen sich jetzt, ob sie ein Antivirus Programm kaufen sollen. Die richtige Antwort zu dieser Frage findet man heraus, wenn man einige Sachen über Malware weiß und sich mit den neuen Windows Computern beschäftigt.

Erstens, Malware ist ein Überbegriff um eine „schlechte Software“ zu beschreiben. Ein Virus ist eine Unterkategorie von Malware, doch viele Menschen verwenden diesen Begriff für Beides. Die Malware hat viele Unterkategorien, wie beispielsweise Spyware, Ransomware, Adware, Virus, etc. und du willst Allen aus dem Weg gehen, wenn möglich.

Jeder, der vor kurzem einen neuen PC bekommen hat, der mit Windows 10 funktioniert, hat den Vorteil, dass die neue Version von Windows ein gratis Antivirus Programm bereits eingebaut hat. Es nennt sich Windows Defender und es beschützt dich von dem Moment an, wenn du es startest. Viele unterschiedliche PCs geben dir gratis Testversionen von Antivirus Programmen, doch muss man danach Jährlich bezahlen. Diese Programme sind unnötig. Wenn du bereits ein solches Programm gekauft hast, behalte es, bis der Vertrag ausläuft. Wenn du noch keines gekauft hast, deinstalliere die Testversion der Antivirus Software auf deinem Computer.

Windows Defender ist ein elegantes Programm, welches deinen Computer nicht wie andere Programme festhält und es hält deinen Computer frei von allen schlechten Viren, auch wenn es der eine oder andere Virus auf deinen Computer geschafft hat. In Verbindung mit Windows Defender empfehle ich den Download eines Programmes namens Malwarebytes. Ungleich dem Windows Defender, schafft es Malwarebytes jegliche ungewollte Software vom Computer fernzuhalten. Und nur um es festzuhalten, keine Software ist Idiotensicher.

Malwarebytes bietet eine gratis Version und eine Premium Version. Während die Premiumversion mehr kann, ist die gratis Version eher angemessen. Man muss sich merken, dass nach 30 Tagen eine Meldung erscheinen wird, dass deine gratis Version abgelaufen ist und ob du einen Premium Account erstellen möchtest. Mach das nicht, es ist unnötig. Ja, auch Malwarebytes möchte Geld machen. Einfach das Fenster schließen oder „mit der gratis Version fortfahren“ klicken.

Die zwei Programme gemeinsam bieten allgemeinen Schutz und du bist vor Jährlichen Kosten geschützt, was dir mehrere Hunderter sparen kann.

PS4 Emulatoren funktionieren auf dem PC noch nicht, daher lass dich nicht über den Tisch ziehen von irgendwelchen Fälschungen

Es gibt nur einen echten PS4 Emulator für den PC, er nennt sich Orbital und kann noch keine Spiele ausführen.

Ich würde liebend gerne Bloodborne oder Persona 5 auf meinem PC spielen, und das ist eigentlich auch möglich, irgendwie: Bloodborne ist jetzt verfügbar auf Sonys PlayStation Now Streaming Service, welcher dich Spiele auf der PS4 oder dem PC spielen lässt, die auf der Cloud gespeichert sind. Aber was ist mit dem PS4 Emulator, welcher die Spiele ausführen sollte und den ich auf meiner PC Hardware habe? Sind PCs stark genut um einem PS4 Emulator ausführen zu können? Ist PCSX4 ein echter Emulator, oder doch nur eine Fälschung?

Hier gibt es alles, was man über den PCSX4, Orbital und PS4 Emulatoren auf dem PC wissen sollte.

Gibt es einen PS4 Emulator für den PC, der Spiele ausführen kann?

Nein. Zumindest auf dem Stand vom frühen 2019 ist ein echter PlayStation 4 Emulator auf dem PC unmöglich. Wenn du dich bereits mit der Hardware Emulation auskennst, ist das wahrscheinlich keine große Überraschung. Um einen Emulator zu kreieren braucht man eine Umkehrtechnik, was ein Stück der Hardware während des Spiels ausführt, danach muss man diese Funktionen umschreiben auf eine komplett andere Plattform, wie ein Windows PC. Dieser Prozess braucht Jahre und braucht dazu eine viel stärkere Hardware als die eigentliche Maschine. Dolphin, eine Emulation für den GameCube und Wii, musste über ein Jahrzehnt entwickelt werden und ist immernoch Verbesserungsfähig.Dasselbe gilt für PCSX2, ein toller und bekannter PS2 Emulator.

Es gibt einen Emulator für die PlayStation 3, der sich RPCS3 nennt und über 100 PS3 Spiele auführen kann, welche außerdem durchaus spielbar sind. Aber auch das ist nur ein Drittel der eignetlichen Bibliothek an Spielen. Viele andere funktionieren, aber haben zu viele kleine Pannen oder Ausführungsprobleme, um wirklich spielbar zu sein.

Es gibt darüber hinaus noch Emulatoren für die Xbox 360 und die Wii U, welche eingie Spiele ausführen können, aber es wird noch mehrere Jahre der Entwicklung dauern, um die meisten Spiele derer Bibliothek spielbar zu machen. Und diese sind sogar schwächere Konsolen, als die PS4.

Wenn du dich mit Konsolen Technik beschäftigst, wirst du dir denken „Sicher, aber die PS4 Hardware ist ja eigentlich sehr ähnlich zu einem PC. Würde das nicht alles einfacher machen einen Emulator zu bauen?“ Ja und Nein. Die PS4 verwendet eine x86 Architektur, genau wie ein PC. Aber die GPU ist ein ganz anderes Biest, und die Software und der Kern sind natürlich viel Komplexer, als vorherige Gen Hardwares. Das soll nicht heißen, dass PS4 Emulatoren unmöglich sin – es braucht einfach Zeit und ist noch in der Entstehungsphase.

Also was ist die Geschichte hinter diesen PS4 Emulator Videos, die man bereits auf YouTube finden kann?

PCSX4 ist ein gefälschter PS4 Emulator

PCSX2 ist ein echter PS2 Emulator. Das ist toll. PCSX4 ist ein Trick, welcher nur versucht echt auszusehen, wegen dem ähnlichen Namen. Die PCSX4 Internetseite ist eine beeindruckende Fälschung, mit eingebetteten YouTube Videos. Es gibt sogar einen FAQ und eine Github Seite, wo der Code für dieses „Halb offene Quelle“ Projekt angleblich verborgen liegt. Aber es gibt eingie verräterische Zeichen, dass es eine Fälschung ist. Die Github Quelle hat keine Aktivität und keine beigeschlossenen Personen. Die FAQ  sieht zwar überzeugend aus, es geht sogar so weit, dass es Fehlermeldungen anzeigt, doch die Hardware Anforderungen lassen die rote Ampel aufleuchten. Ein PS4 Emulator würde sehr viel mehr fordern, als die anglebliche PCSX4 auflistet. Laut eines reddit Thread, der die Täuschung dokumentiert, wurde der PCSX4 YouTube Kanal bereits lahmgelegt, wegen der gefälschten Videos.

Hier wird alles aufgedeckt bei der PCSX4 Fälschung: Wenn du den Download Link anklickst, wirst du nach deinen persönlichen Daten gefragt. Kein legitimes Emulator Projekt, lässt dich irgendetwas ausfüllen, um einen Download durchführen zu können.

Dir ist das eventuell schon einmal passiert. Sie sagen dir, du kannst ein iPhone gewinnen, oder irgendeinen anderen Preis, aber nach wenigen Minuten, in denen man hilflos herum klickt, muss man bereits einige Informationen hinterlassen. Und jemand macht Geld, mit deiner investierten Zeit und du bekommst nichts von dem Versprochenen. Aber mach dir nichts draus. Die PCSX4 ist eine Fälschung und es gibt ja einen echten PS4 Emulator und schau dir den stattdessen an.

Orbital ist ein echter PS4 Emulator im eher frühem Entwicklungsstadium

Investiere nicht zu viel Hoffnung- Dieser PS4 Emulator kann nicht God of War oder Spider-Man auf dem PC ausführen. Zum Zeitpunkt des frühen 2019 ist das Programm noch nicht genug entwickelt um irgendwelche Spiele auszuführen. Orbitals Erfinder ist derzeit im Prozess, die Umkehrtechnik für den PS4 Code zu entwickeln und einen low-Level Prozess zum laufen zu bringen. Der Entwickler Alex Altea hat bereits mehr Details geschrieben über den Emulator Fortschritt in diesem Reddit thread.

Leider, auch wenn der Fortschritt voran geht, wird es eher noch Jahre dauern bis Orbital wirklich Spiele ausführt. Es ist genauso möglich, dass ein anderer PS4 Emulator auf dem Markt sein wird, welcher entweder anders vorgeht oder schneller entwickelt wird. Aber für jetzt ist Orbital das einzig Wahre.

Wenn du wirklich PS4 Spiele auf dem PC spielen möchtest, ist Sonys PlayStation Now die einzige Option.

Nintendos Switch NES Gamepads sind unnötiger Müll der Vergangenheit

Sie sind zu teuer für ihre limitierte Funktion.

Wie viel würdest du bezahlen, um zurück in die 8-bit Ära trasportiert zu werden? Nintendo hat uns bereits eine Geschmacksprobe ihrer notalgischen Kontroller gegegen, mit einer $60 NESClassic, und jetzt gibt es ähnlich teure NES Kontroller für den Switch. Die Schattenseite: Sie kosten $60 und sie sind nur für Switch Online Nutzer verfügbar. Und, nicht dass es eine Überraschung wäre, sie sind nicht wirklich nützlich, wenn man sie außerhalb von NES Spielen auf Switch verwenden möchte.

Pros:

  • Sie schauen und fühlen sich wie das Orginal an
  • Die Drahtlose Verbindung funktioniert gut

Contra:

  • Teuer
  • Nur für NES Titel verwendbar
  • Benötigt Switch Online Abonnement

Zusammenfassung

Nintendos NES Gamepads für den Switch sind so ziemlich was man erwarten würde: Eine Dosis Retro Aktion verpackt in einer ziemlich teuren, Kabellosen Hülle. Sie funktionieren einwandfrei für NES Titel, aber quasi totaler Quatsch überall sonst.

Wenn ich ehrlich bin, Ich habe NES Kontroller noch nie richtig gemocht. Als Kind hasste ich die Art, wie das Gerät auf meine Handfläche drücke und Linien hinterließ. Als das SNES erfunden wurde, mit besseren ergonomischen Gamepad, welche außerdem mehrere Funktionen hatte und bessere direktionale Knöpfe, war ich froh als mein NES als Staubfänger diente. (Der SNES Kontroller war ein bahnbrechendes Design, welches uns heute noch beeinflusst –  du kannst Spuren davon  auf allen Sony und Microsoft Gamepads finden). Aber im Rückblick, erkenne ich natürlich, wie wichtig damals der NES Kontroller für die Gaming Welt war. Der Kontroller repräsentiert die unangenehmen Joysticks und großen Tastaturen von damals. Es war einfach und zugänglich, etwas was für Eltern und Kinder ohne Training nutzbar war.

Die neuen Swich NES Kontrollers sehen genauso aus wie das Orginal, mit den gleichen Ecken, Plastik Konstruktionen und konkave Druckknöpfe, für alle Finger passend. Aber natürlich gibt es ganz wichtige Unterschiede: Sie sind kabellos. Außerdem gibt es jetzt die L und R Knöpfe auf der Oberseite, vernetzt mit der Switch Leistenverbindung. Man lädt sie auf, indem man sie auf die Switch gleiten lässt und dort ansteckt. Aber nicht wie die Joy-Cons, man muss die Switch nicht halten, während die NES Pads verbunden sind. Sie sind einzig und alleine dafür gebaut unverbunden Kabellos zum spielen.

Nach dem genaueren begutachten der Kontrollers und den System Updates, war ich bereit für etwas retro Aktionen. Und da stieß ich schon auf mein erstes Problem: Man kommt nicht zum Hauptmenü wie bei einem normalen Switch Spiel. Meine Konsole brachte mich automatisch zu Super Smash Bros zurück. Und dazu kam, dass es unmöglich ist, das spiel zu verlassen mit diesem Kontroller! Ich musste wirklich einen Joy-Con anschließen, um das spiel zu wechseln. Als ich dann endlich im Hauptmenü war, war es kein Problem mit dem NES Konrtoller zu navigieren und ein neues Spiel auszusuchen.

Meine Haupttestungskriterium für NES Emulatoren und Ausrüstung ist einfach: Wie gut spielt sich Super Mario Bros. 3? Es ist eine 8-bit Plattform und sehr raffiniert, welches es zu einem großartigen Testspiel macht für Genauigkeit und Zuverlässigkeit. Als ich meine Fährigkeiten zurück gewonnen hatte, Racoon Mario zu fliegen und die erste Welt des Spiels überwunden hatte, war ich äußerst überrascht wie sehr ich das Spielen mit der Konsole genossen habe. Erinnerungen an meine Kindheit kamen in mir auf, als ich stundenlang mit meinem Bruder Mario 3 spielte.

Natürlich fühlt sich der Kontroller viel kleiner an, jetzt wo ich Erwachsenenhände habe und es ist weit entfernt von ergonomisch. Aber es passt sehr gut zu Mario, wo man den B Knopf andauernd betätigen muss um zu rennen, wobei man manchmal den Daumen auf dem A Knopf platziert um zu springen. Das habe ich jahrelang als Kind getan und es fühlt sich sehr natürlich an, wenn die Knöpfe genauso platziert sind wie damals, nämlich horizontal, nicht iwe bei den heutigen Spielen in einem seltsamen Winkel. Vielleicht ist es auch nur meine Erinnerung daran, aber es fühlt sich sehr viel komfortabler an Mario 3 auf der NES zu spielen, als auf einem Joy-Cons oder teueren Switch Pro Kontrollern. In das Spiel River City Ransom und Ninja Gaiden zu springen war ein ähnliches Erlebnis – Straßen Schläger zu verhauen und als Ninja über Hindernisse zu springen fühlt sich so gut wie damals an.

  Aber braucht man das NES Gamepad nun wirklich? Das ist eine schwierige Frage. Für 60$ pro Stück, ist es fast zu teuer für Kontroller, die ja nur für NES Titel gebaut wurden. Und nicht vergessen, man muss außerdem noch für die Switch Online Service Gebüren hinlegen ($20 pro Jahr und pro Person, $35 pro Jahr pro Familie) um das Spiel überhaupt spielen zu können. Man gewinnt vermutlich doch dabei einfach $70 für einen Switch Pro Kontroller hinzulegen, was ein riesiges Update vom normalen Joy-Cons für die meisten neuen Titel ist. Die NES Gamepads würden sich sicher besser verkaufen, wenn sie bei den $40 liegen würden, dann würde es sich nicht so anfühlen, als ob man zu viel bezahlt für ein voll-Kosten Spiel.

„Rocket League“ unterstützt cross-play auf jeder Konsole, sogar der PS4

Nutzer der Playstation 4, Nintendo Switch, Xbox One und PC können sich ein Kopf an Kopf Rennen bieten.

Sony hat heute bekannt gegeben, dass Rocket League nun an dem PlayStation Cross-Play Angebot teilnummt, was bedeutet, dass das berühmte Spiel nun volle Cross-Play funktionen hat. Spieler mit der PS4, Xbox One, Nintendo Switch und Steam PC können jetzt eine Gruppe bilden, oder gegeneinander in allen online Wettkämpfen spielen, egal ober normal oder konkurrenz Modus.

Wenn du mit einer PS4 spielst, kannst du den Cross-platform Modus einstellen, indem du auf das Hauptmenü des Spiels gehst, Optionen auswählst, das Gameplay Fenster öffnest und die Option auswählst, die Cross-Platform lautet. Dies sollte dann als Standard eingestellt bleiben, aber man soltle dies trotzdem noch einmal kontrollieren, damit man später einfach online gehen  und gegen andere Spieler auf Plattformen interagieren kann. 

Während du gegen andere Nutzer egal auf welcher Plattform spielen kannst, kannst du keine Gruppen bilden in einem Spiel. Rocket League Entwickler Psyonix sagte, dass diese Funktion aber mit dem ersten großen Update dieses Jahres kommen wird. Aber für jetzt kannst du immerhin mit deinen Freunden gemeinsam spielen, wenn du Private Gruppen erstellst und diese einlädst.

Früher hat Sony sich im Cross-Play nicht beteiligt, nur PS4 und PC wurden verbunden. Aber später im letzten Jahr, veröffentlichte Psyonix die volle und fertige Version der Cross-Platform, doch Sony hat sich dagegen ausgesprochen  und verhinderte die Entwicklung. Die Firma war ebenfalls einschränkend mit dem Spiel Fortnite, aber gab dann auf und modifizierte es mit der Cross-Platform Weise.

Die vier besten Optimierungsprogramme, um deinen Windows 10 Computer wieder richtig schnell zum laufen zu bringen

Wenn du diesen Artikel liest, dann wunderst vermutlich auch du dich, warum dein Computer langsamer und langsamer wird und wie man das verhindern kann.

Computer sammeln mit der Zeit unnötige Daten auf der HDD und RAM an und verlangsamen deinen PC drastisch. Wenn du in dieser Sitaution bist, dann möchtest du vielleicht ein RAM Optimierungsprogramm für Windows 10 ausprobieren. Hierzu gibt es eine Liste.

Hier ist es wichtig zu erwähnen, dass diese optimierende Software nicht magisch mehr Platz auf dem Computer erstellt und deine RAM stärker macht. Eher optimiert das Programm die RAM, indem so richtig aufgeräumt wird. Das Programm hilft dem Computer sich wieder zu verbessern, indem unnötige Daten gelöscht werden.

Die Wahrheit ist, dass  diese Programme nicht essenziell sind, weil Windows 10 bereits viele derartige Funktionen mit eingebaut hat. Trotzdem sind diese Tools nicht so richtig überzeugend und darüber hinaus verwirrend, vorallem für alle Nutzer, die sich nicht so richtig auskennen. Auf der Anderen seite sind RAM Optimierer sehr einfach zu nutzen und durchaus überzeugend, darüber hinaus sind sie gratis!

Die Liste unterhalb zeigt die besten RAM Optimierer für Windows 10.

RAM Optimierungssoftware für Windows PCs

  1. Iolo System Mechanik  (sehr empfehlenswert)

Iolo System Mechanik gibt dir die Option alle ungewollten Programme einfach lahmzulegen, alle unnötige Daten zu reinigen, die deine RAM belasten und darüber hinaus deinen Internetverlauf und unnötig gespeicherte Daten zu löschen. Iolo ist ein bekanntes RAM Optimierungsprogramm, welches von Kritikern und Nutzern hoch gelobt wird.

Nach einigen Testläufen ist nun klar, dass dieses Programm effiziennt die Computer leistung erhöht.

Darüber hinaus ist das Programm dazu designt, dass die Internet Geschwindigkeit steigt. Die Einstellungen werden optimiert um automatisch Internetseiten schneller zu laden, Daten schneller herunterzuladen und online Spiele zu verbessern.

Ein weiterer Vorteil von Iolo ist, dass es anscheinend automatisch Fehler in der Software ausbessert, welche den Computer verlangsamen. Die Applikation ist dauerhaft uptodate, was dauerhafte Hilfe mit dem allbekannten Problem verschafft.

Privatsphärenschutz und andere Sicherheitsfunktionen sind außerdem Verfügbar auf Iolo System Mechanik. Es gibt dir also ein vollen Paket an Computer Verbesserung.

Der einzige Markel von Iolo System Mechanik ist, dass es keine gratis Edition gibt. Trotzdem erlaubt das Programm den Nutzern, mehrere Computer mit den gleichen Produkt zu verbinden, was es Ideal für den Arbeitsplatz macht. Wenn du also nach einem RAM Optimierer suchst, welcher mit einer Vielzahl an anderen Funktionen hat, dass solltest du diesen ausprobieren.

Iolo System Mechanik ist einer von 7 Software Produkten, die umfassenden Sicherheits und Privatschutz inkludieren in ihrem Phoenix 360 Paket. Wenn du interessiert bist, solltest du definitiv den derzeiten Angebotsvorteil nutzen  von $39.95 bis $79.95.

2. Wise Memory Optimizer

Der Wise Memory Optimierer ist ein leichtgewicht unter den Programmen, dass einfach und effizient den Computer von belastenden Dateien, befreit. Diese Dateien sind meistens vom PC System ausgehend oder von unnützen Applikationen.

Dieses Programm ist perfekt für Nutzer, die etwas einfaches zu bedienen brauchen. Das Interface ist sehr benutzerfreundlich, um es einfach navigierbar zu machen. Die Applikation zeigt dir ein Kuchendiagramm, welches dir den Speicherplatz auf der RAM anzeigt, welches das Programm durch die optimierung ermöglicht hat.

Der Wise Memory Optimizer hat eine transprotable Version, was das Programm benutzbar macht, ohne es installieren zu müssen. Dies wiederum macht es sehr überzeugbar und einfach löschbar.Benutzer haben die möglichkeit den Ram Optimierer zu benutzen, sobald die Speicherkapazität zu klein wird. Natürlich kann der Prozess des Optimierers manuell gestoppt werden. Dazu muss ausschließlich ein einziger Knopf gedrückt werden.

3. Razer Cortex

Zu allererst, Razer Cortex ist eine sehr bekannte Firma, die hauptsächlich Computer Spiel Waren  verkauft. Das im Hinterkopf behanltend ist Razer Cortex speziell dazu designed, die Computer Performens  von Spielern zu erhöhen.  Wie auch immer, so ziemlich jeder Windows 10 Nutzer kann dieses Programm verwenden, um die Computerleistung zu verbessern.

Wie funktioniert das?

Also, dieses Beschleunigungsprogramm hilft der Defragmentierung des Computer Systems, ungewollte Systemprozesse und, natürlich, reinigt es den RAM Speicher. Dieses Programm ist nicht nur verwendbar für Windows 10, aber auch für Windows 7 und 8.

Wie bereits erwähnt, über all diesen Funktionen dieses Programmes, kann es außerdem manuell bedient werden. Beispielsweise, das Ausschalten von unnötigen Servicen und Applikationen können durchgeführt werden mit Razer Cortex. Darüber hinaus muss man nur einen Knopf drücken am Computer um „beschleunigt“ zu werden.

Wie sehr verbessert sich der Computer?

Es gibt nicht recht viel Verbesserung wenn es um die reine Performance geht. Trotzdem werden Applikationen schneller und reibungsloser geöffnet, weil die RAM nicht mit anderen Daten belastet ist.

4. CleanMem

Ein anderes Leichtgewichtiges Programm, welches für die Optimierung für die RAM zuständig ist nennt sich CleanMem. Es ist einzigartig und trotzdem optimiert es deinen Computer in nur 15 Minuten. Das bedeutet dass du deine Computerperformance immer auf dem optimalen Level hältst.

Zusätzlich, um deinen Computer reibungslos laufen zu lassen, hat CleanMem mehrerer erweiterte Funktionen, um deinen Computer zu verbessern. Es wird ebenfalls eine Pro/Premium Version angeboten, die sogar noch mehr Funktionen hat.

Alles in Allem, CleanMem ist ideal für die, die sich nicht über überforderte RAM aufregen möchten. Es ist möglicherweise die überzeugenste RAM Optimierung auf dieser Liste. Natürlich muss man dieses Programm zu jeder Zeit laufen lassen, aber es verwendet nur sehr wenig CPU Leistung.

Fazit

Deinen Computer zu verbessern, in dem man Platz auf der RAM schafft ist auf jeden Fall der beste Weg für eine exzellente Performance. Wie auch immer, manchmal braucht es nur einen Optimizer, der deinem Computer beim aufräumen hilft, besonders wenn es um Windows 10 geht.

Die Applikationen weiter oben erwähnt sind nicht unbedingt geordnet von gut zu schlecht. Eher bietet jedes Programm spezielle Vorteile und Nachteile, so dass man einfach den Überblick über alle Angebote hat.

Antivirus- und Onlinesicherheitstrends für 2019

Wie immer bringt auch dieses neue Jahr eine weite Auswahl an Onlinesicherheitsbedrohungen. Hier gibt es die Top Trends, die man für 2019 wissen sollte.

  1. Die von der Regierung unterstützten Onlineattacken werden eskalieren
    Mit dem Internet verbundene Systeme sind heutzutage lebenswichtig für die Volkswirtschaft, was genau diese Systeme zu einem offensichtlichen Ziel macht, während eines Konflikts. Beispielsweise führten das Geschehen in der Ukraine zu einer Eskalation an Onlineattacken von beiden Parteien ausgehend. Wir erwarten bereits auf weitere Attacken dieser Art in den nächsten 12 Monaten.
  2. Mehrfach Faktor Authentifizierung wird eine höhere Akzeptanz erlangen
    Auch bekannt als Kundensicherhits Authentifikation (SCA) und zwei Faktor Authentifikation (2FA), bewehren sich diese Methoden immer mehr in den Kreisen der Onlinesicherheit. Genau wie die normale Benutzername und Passwort Sicherheit, wird sich so einiges ändern, wenn man sich auf einer Internetseite einloggen möchte. Es wird man bald eine andere Art an Identifikation angeben müssen, wie beispielsweise Fingerabdruck oder einen einmaligen Code, der ans Handy geschickt wird.
  3. Malware wird steigernd raffinierter
    Hacker schaffen es immer schlauere und effizientere Viren in unsere Computer einzuschleusen. Die Benutzung von fortgeschrittenen hartnäckigen Bedrohungen (ATPs) werden ebenfalls in die Höhe steigen, weil Kriminelle signifikant viel Zeit und Anstrengung in neue Bedrohungen investieren.
  4. Onlineattacken greifen normale Nutzer an, nicht Netzwerke
    Menschen sind und bleiben das schwache Glied jedes Sicherheitssystems, genauso wie Antivirenprogramme ihre Effektivität verbessern, fokussieren sich Hacker mehr und mehr auf die Bedrohung des Volkes. Man kann mit mehr schädlichen Emails und falschen Internetseiten rechnen, die einem dazu verleiten sollen, geheime Daten zu teilen, wie beispielsweise Passwörter oder Kreditkartennummern.
  5. “Smarte” Geräte werden mehr für Attacken eingesetzt
    Mit dem Internet verbundene Geräte, wie beispielsweise Lautsprecher, oder smart home Geräte eröffnen den Hackern neue Möglichkeiten, in das Heim Netzwerk einzubrechen. Onlinekriminelle versuchen auch hier private Daten zu stehlen, dieses Mal durch die bereits genannten Geräte.
  6. DDoS Attacken gibt es weiterhin
    Distributed Denial of Service Attacken sind nicht besonders clever- aber sie sind immer noch relativ erfolgreich. Das Überfordern einer ungeschützten Internetseite mit Überschuss Datenverkehr führt zu einem Zusammenbruch. So können Hacker diese Technik verwenden, um Botennetze von deinem Computer aus zu erstellen.
  7. Hackers stehlen deine Computer Ressourcen für crypto-mining
    Krypto Währungen wie Bitcoin gewinnen immer mehr Beachtung, genau genommen, weil sich das Geld ja derzeit quasi selbst druckt. Mit der richtigen Malware, können Hacker Computer übernehmen um eine Währung zu “Minen”- was dich wieder daran hindert das ganze Potential auszuschöpfen. Potenziell gibt es viel Geld das noch gemacht werden könnte, deshalb werden diese Attacken mehr und mehr.
  8. Malware wird noch hinterhältiger
    Weil Hacker kompromitierte Computer für eine große Auswahl an Tätigkeiten verwenden können, (mining cryptocurrency, DDoS botnet, Informationsdiebstahl) können sie oft mehrere Male angreifen. Um unerkannt zu bleiben, muss Malware um einiges besser werden im Versteckspiel. Schwerer auffindbare Viren bringt 2019 höchstwahrscheinlich mit sich. Diese wird signifikante Schäden über eine lange Zeit für uns bereithalten.
  9. Das Lernen von Maschinen wird essenziell, um neue Attacken abzublocken
    Neue Malware Attacken werden neu eingeschleust und diese sind oft zu schnell für unsere Standard Sicherheitsvorkehrungen. Das Lernen von Maschinen, wie bei Panda Dome Sicherheitssuite, müssen Computer aktiv und automatisch Malware entdecken, besonders wenn es um neue Malware geht, welche zuvor noch nicht bekannt war und sich oft gut verkleiden kann.
  10. Alte Windows Computer werden noch gefährlicher
    Der offizielle Support von Microsoft Windows XP und Vista endete schon vor einigen Jahren- dennoch benutzen viele Menschen genau diese Systeme heute noch. Microsoft wird keine weiteren Sicherheitsupdates herausbringen für XP und Vista. Das heißt, dass diese Programme umso gefährdeter werden, einer Hacker Attacke zu verfallen. Weil noch so viele Menschen Teil dieses Programmes sind, stehen sie oft im Mittelpunkt von Attacken dieser Art.
    Schütze dich jetzt!
    Obwohl dies alles unangenehme Nachrichten waren kann man ganz einfach Abhilfe schaffen durch das installieren einer robusten Antimalware auf dem Computer oder Laptop.

Warum man (möglicherweise) keinen 5G Router haben möchte

CES ist bereits im Gange du D-Links hat sie bereits angekündigt, den neuen 5G Router. Auch wenn 5G sich vielleicht großartig anhört, passt es möglicherweise doch nicht für deine Gegend. Also sollte man vielleicht noch Vorsichtig mit dem Kauf sein.

Es ist ein 5G Modem und ein Router

Bei dem D-Link 5G Enhanced Gateway (was für ein Name!) handelt es sich um ein Zellularmodem, welches zufällig auch Wi-Fi fähig ist. Es ist kein Standard Wi-Fi Router. Man kann es sich wie ein starker mobiler Hotspot vorstellen, der eben doch nicht mobil ist. Das kann man mit einem Träger verbinden (wie Verzion oder At&T falls es erlaubt ist), und dann übertragt man das Internet zu Hause.

Man kann dies allerdings nur so anwenden, wenn man 5G Internet in dem Gebiet hat.

Leider ist der Name des Wi-Fis und die Zellularprotokolle sehr ähnlich und verwirrend. Die Wi-Fi Allianz versucht dies zu verbessern mittels einem einfachen Namensplan. Aber während es lang dauern wird und schwer wird herauszufinden, welches Wi-Fi Protokoll besser ist, hilft es in der Zwischenzeit nicht den Unterschied von Wi-Fi 5 und 5G herauszufinden.

Es ist nicht nur ein reiner 5GHz Wi-Fi Router

Mit so einem ähnlichen Namen gibt es schon mal’ Verwirrung. 5G hat einen Zellularservice wie auch ein Handy verwendet. Und bei 5GHz geht es um das Drahtlose Spektrum, welches ein Wi-Fi Router verwenden kann. Man kann allerdings keinen bereits existierenden Wi-Fi Router verwenden um ihn an 5G zu verbinden. Ebenfalls kannst du das Gerät nicht an das bereits existierenden Internet deines derzeitigen Anbieters anstecken und Wi-Fi ausstrahlen. Außerdem braucht man 5G Internetservice in der Gegend um davon überhaupt Gebrauch zu machen.

5G ist eventuell für dich noch nicht verfügbar

Sobald 5G verfügbar wird, könnte das schon toll aussehen. Das Theoretische Limit des 5G Internetservices liegt bei 10 Gbps (Gigabytes pro Sekunde). Im Moment, liegt das Limit der meisten FIOS und Kabel Anbietern bei 1 Gbps. Das ist ein unglaublicher Sprung an Geschwindigkeit. Dazu kommt, dass es möglicherweise Kostens einsparender ist in ruralen Gebieten 5G zu verbreiten, als FIOS oder Kabel zu verlegen.

Es ist durchaus möglich, dass 5G allgegenwärtig wird in Gegenden, in denen high- Speed Internet derzeit noch unbekannt ist. Eines Tages. Aber bis dahin vergehen noch einige Jahre. Die Tatsachen findet man in folgender Zeitungsausgabe:

“ Mit einem größeren Spektrum und neuen Applikationen, wird 5G mehr Wettbewerb auf dem Broadband Mark bringen in den nächsten Jahren…”

Die Chancen stehen also eher schlecht ein 5G Modem heute zu kaufen und zu erwarten, dass es in wenigen Jahren alle Anforderungen erfüllt.

5G Service kommt möglicherweise mit einem Router

Man sollte sich besser nicht bemühen diese Hardware zu finden. Im Moment ist es unklar, ob D-Link dieses Gerät überhaupt direkt an das Volk verkaufen wird. Auch wenn D-Link das Gerät an Verbraucher verkauft, heißt es noch lange nicht, dass die Internetanbieter ihr Internet dafür zur Verfügung stellen. Momentan bietet Verizon einen Samsung 5G Router für alle, die diesen Service auch beanspruchen. Und da der zelluläre Service nicht nur Wi-Fi ist, sondern viel mehr, werden die Träger selbst die Kontrolle darüber haben, ob es sich verbinden lässt.

Ein 5G Modem könnte schon Sinn machen. Wenn man 5G in der eigenen Gegend hat, wird es dir erlaubt Internet zu verbreiten, um auch andere Geräte zu verbinden, die keine zellulären Service haben. (Wie beispielsweise Laptops) Die verbundenen Geräte profitieren dann von der schnellen Internetverbindung und man müsste keinen extra Laptop kaufen, der sich mit dem Modem verbinden lässt.

Ein anderer Vorteil des Kaufs sind die versprochenen Mesh Kapazitäten. Aber wenn man bereits Mesh verwendet, oder es nicht von D-Link kaufen möchte, dann hilft dieser Service wohl nicht. Im Moment kommunizieren Mesh Geräte von unterschiedlichen Anbietern nicht. Die Wi-Fi Allianz hat allerdings einen Mesh Standard genau dafür herausgebracht, aber die meisten Router Anbieter, haben es noch nicht eingebaut und D-Link hat dies ebenfalls noch nicht angekündigt.

Neue Technologie ist aufregend. Und das damit verbundene Versprechen der schnelleren Internetverbindung, auch in ruralen Gegenden bringt Aufmerksamkeit mit sich. Aber genau wie alle neuen Technologien, ist es das beste einfach abzuwarten und die Details später selbst auszuprobieren.

Bereitet euch vor für Wi-Fi 6: Zertifizierung Startet mit Q3 2019

Die Wi-Fi Allianz kündigte Wi-Fi 6 bereits im Oktober an. Heute gibt es die Details vom Wi-Fi 6 Zertifizierungsprozess, welche im dritten Quartal 2019 ins Leben gerufen werden. Man kann viele neue Wi-Fi 6 Geräte später dieses Jahres erwarten.

Einige Hersteller veröffentlichten und warben bereits für Router und andere Geräte, die Wi-Fi 6 unterstützen, obwohl sie noch nicht Wi-Fi 6 zertifiziert sind. Das Zertifizierungsprogramm versichert Geräten, dass sie kompatibel sind und spezielle neue Fähigkeiten haben. Die Wi-Fi Allianz verriet uns, dass Händler ihre Produkte, die anscheinend schon Wi-Fi 6 kompatibel sind zertifizieren müssen, wenn das Programm gestartet wurde.

Wi-Fi 6 inkludiert eine Auswahl an Technologien, aber manche sind unausweichlich zu zertifizieren. Geräte müssen außerdem WPA3 Verschlüsselung unterstützen um erweiterte Sicherheit und Zertifizierung zu erlangen. Sie müssen außerdem spezielle Fähigkeiten unterstützen, was auch OFDMA, MU-MIMO, beamforming, 1024-QAM und target wake time (TMT) unterstützen. Zusammen mit diesen neuen Fähigkeiten entsteht ein effizienteres Netzwerk mit niedrigerer Gebundenheit. Das neue System verbessert Geschwindigkeit vieler Geräte und bessere Batterieleistung.

Aber man muss nicht alles über diese technischen Ausdrücke wissen. Das ist nämlich auch der Gedanke von der neuen Namensgebung: Wi-Fi 6, welcher der einfachere Name für 802 11axist. Bis jetzt gab es Wi-Fi Standardnamen, sowie 802. 11n, 802. 11g und 802. 11ac. Kann dieses Namen irgendjemand in die richtige Reihenfolge setzen? (Tipp: Nein, es ist nicht alphabetisch)

Die richtige Reihenfolge für Wi-Fi Standardnamen von den ältesten bis hin zu den neuesten Namen ist 802. 11b, 802. 11a, 802. 11ac und 802. 11ax. Aber keine Sorge, wenn man sich nicht alle Namen merken kann, denn die Wi-Fi Allianz fand heraus, dass nur 5% der befragten Menschen diese Standardnamen in die richtige Reihenfolge ordnen konnten.

Also, vergesst das alles und haltet Ausschau für “Wi-Fi 6 Zertifiziert”. Man muss sich nicht einmal über die WPA3 Zertifizierung Gedanken machen, denn Wi-Fi 6 Produkte müssen WPA3 unterstützen.

Die Zertifizierung mag etwas strikt erscheinen, aber es ist ein Anzeichen dafür, dass diese Geräte wirklich bald am Markt erscheinen. Wir erwarten viele Wi-Fi 6 Neuerscheinungen zu entdecken, bereits Mitte 2019 kann man damit rechnen. Viele Hersteller kündigen bereits unterschiedliche Wi-Fi 6 Geräte an, diese Woche auf CES 2019, von Drahtlosen Routern und Mesh-Netzwerk Lösungen bis hin zu PCs.

Windows 10 wird bald 7GB von Deinem Speicher “reservieren” für Updates

Windows Updates brauchen ganz schön viel Speicherplatz, was oft ein Problem, gerade wenn man einen Laptop mit geringem Speicherplatz besitzt. Microsoft löst dieses Problem, in dem es Speicherplatz “reserviert” für Updates in ihrer nächsten Windows 10 Version mit dem Codenamen 19H1.

Microsoft unterstützt seit Jahren die Idee Laptops mit kleinem Speicherplatz zu kaufen. Aber jeder, der einen solchen besitzt, trifft bald auf ein hauptsächliches Problem: Es gibt nicht genug Platz, um wichtige Updates durchzuführen. Das hinterlässt Nutzer ohne wichtige Sicherheitsupdates, Lösungen und neue Fähigkeiten. Auch wenn man nicht gleich am ersten Tag die neueste Windows Version herunterladen sollte, wäre es nicht schlecht irgendwann den Schritt zu wagen. Das heißt, viele Nutzer haben ein ernsthaftes Problem.

Im Moment liegt die Lösung dabei, alle Daten und Programme zu löschen, die nicht unbedingt notwendig sind, oder das Update auf einen externen Speicher zu laden. Keine dieser Lösungen ist zufriedenstellend oder leicht, besonders für Studenten, die günstige Laptops ohne USB Anschluss haben und alle ihre Daten und Programme dringend auf dem Laptop brauchen.

Microsoft versucht das Problem zu lösen mit einer kontroversen Methode. Beginnend mit der neuesten Veröffentlichung (und bereits für Insiders erhältlich), wird Microsoft 7 Gigabytes des Speichers auf der Festplatte reservieren.

Dabei geht der Speicher nicht vollkommen verloren. Windows wird vorübergehende Dateien innerhalb dieses Speicherplatzes erhalten, wenn es keine Updates gibt. Daten, die durch die Nutzung von Applikationen entstehen, werden in diesem Speicherplatz platziert. Diese Daten hätten sonst nur anderen Speicherpatz aufgebraucht. Wenn es Zeit für ein Update ist, löscht Windows automatisch die Daten in dem reservierten Speicher und verwendet ihn für das Herunterladen der Update Daten.

Microsoft sagt, dass es keine virtuellen Speicher verwenden möchte. So erklärt auch Craig Barkhouse in den TechNet Kommentaren:

“Stattdessen designten wir eine elegante Lösung, welche uns sonst neue Unterstützung kosten würde gegenüber NTFS. Die Idee ist, das NTFS uns einen neuen Mechanismus zur Verfügung stellt, um den Speicherplatz für den Wartungsstapel festzustellen, sagen wir 7GB. Dann reserviert und verwendet NTFS diese 7GB nur für Wartungsarbeiten. Was ist der dadurch entstehende Effekt? Naja, der freie Speicher auf C: sinkt um diese 7GB, was auch den Platz verringert, den andere Applikationen verwenden können. Dafür können diese 7GB für die Wartung verwendet werden.”

Wie viel Platz wirklich reserviert wird ist abhängig von den optionalen Fähigkeiten und Sprachen, die man installiert hat. Je mehr Sprachen und Fähigkeiten man auf dem System hat, desto mehr Speicher wird reserviert werden, damit auch jene richtig gewartet werden können. Wenn man Später beispielweise eine Sprache entfernt, schrumpft auch der reservierte Speicherplatz.

Microsoft sagt, dass der reservierte Speicherplatz um die 7 Gigabytes beginnt und nach oben hin offen ist.

In der Theorie wäre dieser Speicherplatz ohnehin verwendet worden und die Nutzer verlieren Nichts daran. Allerdings haben manche Nutzer von Anfang an weniger als 7 Gigabytes an vorübergehenden Daten zur gleichen Zeit. Es ist ein Kompromiss der manchen Nutzern helfen soll, während er von anderen Nutzern verfügbaren Platz reduziert.

Windows 10 19H1 wird wahrscheinlich im April 2019 veröffentlicht.